ZADZWOŃ
668201333

Die ältesten Eichen in Polen

Die ältesten Eichen in Polen sind "Bolesław" - 800 Jahre alt - und "Warcisław" - 640 Jahre alt. Das Alter der Eichen wurde anhand dendrologischer Untersuchungen, die im Jahre 2000 durchgeführt wurden, ermittelt. Wer Ustronie Morskie verlässt, ohne die ältesten Eichen Polens gesehen zu haben, hat einiges verpasst. Zu den Eichen führt der blaue Fernwanderweg von Ustronie Morskie.
Der blaue Fernwanderweg mit einer Länge von 31 km, der zu den ältesten Eichen Polens führt, fällt unter die Kategorie der „leichten“ Wanderwege und wurde nicht ins Verzeichnis des Polnischen Verbandes für Touristik und Landeskunde (PTTK) aufgenommen.
Der Wanderweg verläuft in Richtung Kolberger Wald. Hier steht die älteste Eiche Polens "Bolesław", und 2 km weiter wächst sein jüngerer „Kollege“ "Warcisław.
VERLAUF DER WANDERROUTE: Ustronie Morskie PKS (Busbahnhof) – Sianożęty – Bagicz – Las Kołobrzeski – Malechowo – Kukinia – Rusowo – Gwizd – Ustronie Morskie PKS
"Bolesław"-Eiche  - Alter - ca. 800 Jahre, Umfang - gemessen in der Höhe von 1,3m - 691cm, Höhe – 30 m, Kronendurchmesser – 18 m. Am 19. August 2000 hat die Taufe der Eiche stattgefunden, bei der ihr der Name „Bolesław“ zu Ehren des ersten polnischen Königs Bolesław Chrobry (Boleslaw I. der Tapfere) vergeben wurde. Die Urkunde zur Namensvergabe wurde dem Polnischen Waffenmuseum (Muzeum Oręża Polskiego) in Kołobrzeg übergeben.
"Warcisław"-Eiche  wurde nach dem Herzog Warcisław dem III. (Wartislaw III.) aus dem Greifenhaus benannt, auf dessen Initiative Kolberg 1255 die Stadtrechte verliehen wurden. Umfang der Eiche – 720 cm, Höhe – 37 m, Alter ca. 640 Jahre (fünfter Platz in der Rangliste der ältesten Eichen Polens). Den Eichen "Bolesław" und "Warcisław" leisten einzelne prächtige Buchen Gesellschaft, die für fruchtbaren Humus, die sogenannte Buchenerde, sorgen.

DO PAŃSTWA DYSPOZYCJI

ATRAKCJE OKOLICY

MAPA

BOSKI RAJ
ul. Liliowa 1, Sianożęty
Ustronie Morskie 
recepcja@boskiraj.pl
tel.: 668 201 333

 
 200m  od morza
Copyright © 2012 Boski Raj. Realizacja KajWare